Home
Über mich
Praxisspektrum
Massagen
Babytherapien
Kindertherapien
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Fehlgeburt u.ä.
Geburtsbegleitung
Elternbegleitung
Mütterbegleitung
familylab  J. Juul
Behandlungen
Praxis
Kurse/ Seminare
Links
Kontakt

Mögliche Kindertherapien

 

Mit Achtsamkeit durch das Leben

 

Mit unserer Geburt hat das Leben für uns alle hier auf der Erde begonnen, wobei wir schon in der Schwangerschaft prägende Ereignisse erleben und erspüren durften. Die Geburt allerdings kann als das erste prägende Erlebnis für Übergange in unseren Körperzellen gespeichert werden oder auch als das erste prägende Trennungserlebnis anerkannt werden. Daraus resultiert, dass die Geburt als frühste Lebenserfahrung gesehen wird, dessen Erleben oft zu einem Muster wird, das uns durchs Leben begleitet. Das wiederum bedeutet, dass diese frühen Trennungs- bzw. Bindungserfahrungen einen entscheidenen Einfluss darauf haben können, wie wir eine Verbindung zu uns selbst und anderen Menschen aufnehmen können. Sie können mit prägen, wie wir die Probleme und Anforderungen des Lebens meistern, welche Verhaltensweisen wir annehmen und welchen Menschen, Dingen und Gefühlen wir uns zuwenden oder von denen wir uns abwenden.

Wer das Glück hatte, schon sehr früh positive Bindungserfahrungen zu machen, hat eine ganz andere Startbasis für ein Leben geprägt von Vertrauen, Sicherheit und Stabilität. Bei sehr früh stressvoll erlebten Bindungserfahrungen können Misstrauen, Trennungsängste, Angst vor Nähe und Verletzung jeglicher Art im Zentrum der Existenz stehen. Als Folge davon können sich auf emotionaler Ebene chronisch rigide Schutzmechanismen entwickeln, um weitere Verletzungen zu vermeiden.

Auf der körperlichen Ebene kann sich das Geburtserlebnis auch wiederspiegeln z.B. bei einer Zangengeburt, die sich später in einem Kieferproblem des Menschens zeigen kann: der damalige Schreckzustand bei der Berührung der Zange kann ein aufeinander Beissen des Kiefers zur Folge haben. Dieser Zustand kann sozusagen "eingefroren" sein und sich später mit Zähne knirschen äussern.

Es gibt verschiedenste Behandlungsmethoden, um diese sogenannte "Geburtstraumen für Kind und Mutter" zu harmonisieren:

1.) Cranio Sacrale Osteopathie (CSO)/ Cranio Sacrale Impuls Regulation (CSIR) www.csir.at

2.) Geburtstraumenauflösung nach Sita Kleinert www. spirituellegeburtsbegleitung.com

3.) Heilsames Gespräch

 

1.) Ein Weg diese prägenden Geburtsmuster zu entspannen und aufzulösen ist die Methode der Cranio Sacralen Osteopathie/ Cranio Sacralen Impuls Regulation (was ist cranio? -  siehe Babytherapien).

Diese sanfte Körperbehandlung der Cranio Sacralen Impuls Regulation ist oft ein grosse Erleichterung für das Kind, denn es hilft gestaute Anspannungen noch aus dem Geburtsprozess los zu lassen und in einen entspannten Zustand zu gelangen. Auch für die Mutter kann es eine grosse Hilfe, durch das Ausbalancieren des Cranio Sacralen Rhythmus und ein heilsames Gespräch, Frieden mit dem damaligen Erlebnis zu schliessen und wieder in ihre Mitte zu kommen. Es ist eine individuelle Begleitung, die Körper, Geist und Seele gleichermassen berücksichtigt. Durch die Cranio Sacral Behandlung kann sich selbst eine schwierige Geburt in ein Erfolgserlebnis wandeln.
 

In vielen Situationen hilft oft auch schon mental das Wissen der Eltern, dass eine Prägung aus der Geburtssituation vorliegen kann. Folge davon ist, dass die Eltern die Herausfoerung fürs Kind anerkennen und ihnen Gefühle wie Traurigkeit und Wut zugestehen und akzeptieren. Spürt das Kind, dass die Gefühle erlaubt sind, ergibt sich eine Entspannung für die Gesamtsituation. Die Traurigkeitsphasen durch die das Kind z.B. bei Trennungssituationen durch geht, können von Mal zu Mal kürzer werden und das Kind kann mehr und mehr Vertauen lernen. Ein gegen die Prägung ankämpfende Verhalten und ausgedrücktes Unverständnis der Eltern dem Kind gegenüber bringt oftmals Stress für Kind und Eltern mit sich. 

 

Wann hilft Cranio?

Eine Anwendung empfiehlt sich bei folgenden Thematiken, um Erleichterung, Lösung und Unterstützung zu bringen:

* bei Schädelasymmetrien und Schiefhalsdiagnose von Kindern

* bei starker Unruhe und Schlafstörungen

* bei generellen Trennungsängsten des Kindes

* bei Aufmerksamkeistsstörungen generell oder hyperaktiven Kindern / ADHS-ADS

* bei unerklärlichen Aggressionen

* bei Ängsten ausgelöst durch traumatische oder unerwartete Erlebnisse

* bei ausgeprägten Körperverspannungen

* bei Kieferfehlstellungen und Zähneknirschern

* bei Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten

* bei posttraumatische Belastungsstörungen

* zur Bindungssicherheit


2.) Geburtstraumenauflösung nach Sita Kleinert www. spirituellegeburtsbegleitung.com

Ein anderer Weg zur Harmoinisierung kann die Geburtstraumenauflösung nach Sita Kleinert sein. Dabei wird Kontakt mit der Seele des Kindes aufgenommen und durch eine gezielte  Methode geholfen, die damalige Situation lichtvoll aufzulösen. Das Verständnis der Familie für das Wesen ihres Kindes kann sich entfalten und Verhältnisse sich nei ordnen.

 

 

3.) Heilsame Gespräch

In einigen Situationen hilft oft auch schon ein "heilsames" Gespräch, in dem die Eltern das Wissen erlangen und auf mentaler Ebene  Verständnis entwickeln können, dass eine Prägung aus der Geburtssituation vorliegen kann. Folge davon ist, dass die Eltern die Herausforderung für ihr Kind anerkennen können und ihnen Gefühle wie Traurigkeit und Wut zugestehen und akzeptieren können. Spürt das Kind, dass es verstanden wird und die Gefühle erlaubt sind, ergibt sich eine Entspannung für die Gesamtsituation. Die Traurigkeitsphasen durch die das Kind z.B. bei Trennungssituationen durch geht, können von Mal zu Mal kürzer werden und das Kind kann mehr und mehr Vertauen lernen, weil es die innere Haltung der Eltern"es ist ok so" oder "Du bist ok so wie Du bist" spürt. Ein gegen die Prägung ankämpfende Verhalten und ausgedrücktes Unverständnis der Eltern dem Kind gegenüber bringt weiter Stress für Kind und Eltern mit sich und wird nichts an der Prägung verändern. Besonders wertvoll ist es, wenn sich die Eltern sogar so weit öffnen, dass sie ihre Lernprozesse für sich selber in der Gesamtsitution erkennen, annehmen und sich Veränderungenwünschen. 

 

Auch im Erwachsenen-Alter sind die Geburtsprozesse mittels Cranio Sacraler Behandlung oder mittels Geburts-traumenauflösung nach Sita Kleinert zu harmonisieren und können lebensverändernde Verhaltensweisen in Richtung positivere  Lebenseinstellungmit sich bringen.

Praxis für Körpertherapie und Persönlichkeitsentwicklung .  | _____________________________________Helga Luchs-Drescher +423-233 3232 hluchs@powersurf.li