Home
Über mich
Praxisspektrum
Massagen
Babytherapien
Kindertherapien
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Fehlgeburt u.ä.
Geburtsbegleitung
Elternbegleitung
Mütterbegleitung
familylab  J. Juul
Behandlungen
Praxis
Kurse/ Seminare
Links
Kontakt

Mögliche Babytherapien

 

Mit Achtsamkeit in das Leben

 

Mein Anliegen ist es, Babys in einer sanften, achtsamen, vertrauensvollen und einfühlsamen Körperarbeit zu berühren, dass sie das Gefühl haben, gesehen und verstanden zu werden. Aufgrund der sanften Berührungen fühlt sich das Baby sicher und lässt Berührung mit dem Innersten zu, wodurch Raum für Gesundheit und Wohlbefinden entstehen kann. Mein Wunsch ist auch, die Babys in einer liebevollen Bindung, Kommunikation und Beziehung zu ihren Eltern zu unterstützen, damit sie achtsam in und durch das Leben begleitet werden und gehen können.

1.) Babymassagen/ Babymassagekurse

2.) Fussreflexzonenmassage (EMR krankenkassenanerkannt)

3.) Cranio Sacrale Osteopathie (CSO)

4.) Cranio Sacrale Impuls Regulation (CSIR)

5.) Baby Polarity

6.) Farblichtpunktur


 

1.) Babymassagen

 * Babymassagen und -kurse nach Bruno Walter www.institut-bruno-walter.de

Körperkontakt und Berührung, liebevolle, bewusste Berührung sind die wichtigsten Grundbausteine und Voraussetzungen für ein rundum gesundes Aufwachsen auf dem Weg hin zu einem glücklichen, ausgeglichenen Menschen. Die Botschaft der Hände und des Herzens versteht jedes Baby instinktiv.

Jede sanfte Babymassage dient zum Spannungsabbau, zur Entspannung und zum Vorbeugen von Blähungen - einfach zum Wohlfühlen des Babys. Mit seinem wichtigsten Sinnesorgan -der Haut- genießt das Baby die Berührung.

Je nach Nachfrage biete ich auch gerne Babymassagekurse an:

Massagen von der Mutter oder dem Vater gegeben, fördern intensiv den Kontakt  zwischen Eltern und Kind und intensivieren die glückliche Komunikation zwischen gross und klein. Die Eltern werden in der Begegnung durch Berührung sicherer im Umgang mit dem Baby und kommen selbst zur Ruhe.

Inhalte des Babymassagekurses:

Kennenlernen von Massagetechniken zur Stärkung der Körperwahrnehmung, Stärkung von Tastsinn, Gleichgewichtssinn, Atmung, Magen-Darm-Funktion, Wärmeregulation, Immunsystem, Herzleistung, Sensorische Integration, Therapie bei Blähungen, Förderung der Bindung zwischen Mutter und Kind, Kennenlernen der Körpersprache des Kindes, Aufbau sozialer Kontakte zu anderen Babys, Entspannung und Wohlgefühl für Mutter und Kind


  

2.) Fussreflexzonenmassage (EMR krankenkassenanerkannt)

* www.bodyfeet.ch

Die Fussreflexzonentherapie geht davon aus, dass zwischen den Füssen und den inneren Organen Verbindungen enstehen. Wie in einem Spiegel zeigen sich alle Organe und Körperteile in den jeweiligen Reflexzonen der Füsse.

Diese Zonen werden sehr sanft massiert und dadurch können sich im Körper entsprechende Schmerzen oder Krampfzustände auf indirekte Weise lösen. Die Behandlung ist sehr harmonisierend und lässt das Baby in seine Mitte finden, falls es durch Geburt, Magen-Darm Probleme oder andere Umstände unausgeglichen ist.

  

3.) Cranio Sacrale Osteopathie (CSO)

* CSO nach Rudolf Merkel und Michaela Holin www.cranioschule.ch und www.craniosuisse.ch

Was ist Cranio?

Die Cranio Sacrale Osteopathie ist eine sanfte manuelle Form der Körperarbeit. Der ganze Körper wird durch sanfte Berührung behandelt mit Schwerpunkt Schädel (Cranium), Wirbelsäule und Kreuzbein (Sacrum). Die beiden Pole Schädel und Kreuzbein bilden mit den Gehirn- und Rückenmarkshäuten eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen.

Hinter den rythmischen Bewegungen der Gehirnflüssigkeit ist eine Kraft. Sie wird primäre Atmung oder Lebensatem genannt - der Zündfinke, der das gesamte System in Gang bringt. Diese Kraft durchströmt, verbindet und belebt alle lebenden Organismen. Dieser Lebensatem drückt sich im ganzen Körper aus und reguliert alle Körperfunktionen.

 

Wie verläuft eine Behandlung?

Mit grösster Sorgfalt, Achtsamkeit und Wertfreiheit wird der Persönlichkeit der Babys und Klienten begegnet. Eine Cranio Sacral Behandlung wirkt harmonisierend und selbstregulierend, basierend auf körpereigenen Ressourcen. Es ist eine Begleitung mit feinen manuellen Impulsen, welche eine Eigenregulierung des Körpers einleiten und den Klienten auf dem Weg zur Selbstheilung stärken. Mit der Anregung der Selbstheilungskräften von Körper und Seele können nicht nur strukturelle, sondern auch emotionale Spannungen gelöst werden. Damit wird die Gesundheit im Menschen unterstützt und Ressourcen werden gefördert, so dass positive Veränderungen stattfinden können. Menschen jeden Alters können behandelt werden - vom Neugeborenen und Kindern bis hin zum betagten Menschen, wobei es aufgrund der Sanftheit der Behandlungsform besonders für Säuglinge empfohlen wird. Das Baby oder der Klient bleibt bei einer Behandlung bekleidet.

 

Wann hilft Cranio?

Eine Anwendung von CSO und CSIR -siehe 4.- empfiehlt sich bei folgenden Thematiken, um Erleichterung, Lösung und Unterstützung zu bringen:

* bei Neugeborenen nach Kaiserschnitt, Vakuum, Zange

* bei Magen-Darm-Beschwerden / Bauchkrämpfe/ Koliken bei Neugeborenen

* bei Schädelasymmetrien und Schiefhalsdiagnose bei Neugeborenen und Kindern

* bei anhaltendem Schreien und Schreibabys

* bei Neugeborenen mit Atmungsthematiken

* CSO zur Bindungssicherheit

* bei starker Unruhe und Schlafstörungen

* bei Saugproblemen

* bei generellen Trennungsängsten des Kindes

* bei Aufmerksamkeistsstörungen generell

* bei Ängsten ausgelöst durch traumatische oder unerwartete Erlebnisse

* bei ausgeprägten Körperverspannungen

* bei unerwarteten Trennungen von der Mutter wie z.B. ein Spitalaufenthalt

* bei posttraumatische Belastungsstörungen

* bei unerklärlichen Aggressionen

 

 

4.) Cranio Sacrale Impuls Regulation (CSIR)

* CSIR nach Dr. Joelle Aimeé Toulouse zur Geburtsharmonisierung für Mutter und Kind www.csir.at

 

Die CSIR Cranio Sacrale Impuls Regulation ist eine sanfte Abwandlung der CSO Cranio Sacralen Osteopathie speziell von Frau Dr. Toulouse für Babys und Kinder entwickelt.

Die Kinder und Babys diktieren das Prinzip: Die Selbstheilungskraft ist die führende Kraft, die Therapeutin ist nur ein Helfer. Sie unterstützt die Selbstregulation und spürt die Blockaden auf. Die Hände der Craniosacral Praktizierenden begleiten sanft die subtilen Bewegungen des craniocaralen Rhytmus. Es entsteht eine nonverbale Kommunikation zwischen dem Baby oder dem Kind und mir als Therapeutin. Das bewusste und subtile "in Beziehung treten" mit den Strukturen des craniosacralen Systems ermöglicht dem Kind eine tiefgreifende Entspannung.

Mit der CSIR können Babys ganzheitlich unterstützt werden, welche einen nicht ganz so leichten Start ins Leben hatten. Jede Geburt verläuft unterschiedlich und hat seinen eigenen individuellen Charakter, der prägent für das Leben des Kindes sein kann (Buch von Michel Odent - es ist nicht egal wie wir geboren werden). Auch der Einsatz von medizinischen Mitteln wie PDA, Wehenmittel o.ö. oder Hilfsmittel wie Saugglocke oder Zange beeinflussen das Geburtserlebnis.

Oft ist die Geburt eine grosse Herausforderung für Mutter und Kind. Die Erinnerungen an die Schmerzen und den Weg durch den Geburtskanal, aber auch beim Kaiserschnittweg können bewusst und unbewusst Spuren bei Beiden hinterlassenwerden. Es kann zu Stillproblemen, Schiefhals, Verdauungsproblemen, Erbrechen, Schädelasymmetrien und Tonusproblemen kommen. Ein Weg des Verarbeitens für das Baby kann ein vermehrtes Schreien sein, was für die Eltern sehr anstrengend ist.

Die sanfte Behandlung der Cranio Sacralen Impuls Regulation ist oft ein grosse Erleichterung für das Baby, denn es hilft gestaute Anspannungen aus dem Geburtsprozess los zu lassen und in einen entspannten Zustand zu gelangen. Auch für die Mutter ist es eine grosse Hilfe, durch das Ausbalancieren des Cranio Sacralen Rhythmus wieder in ihre Mitte zu kommen. Es ist eine individuelle Begleitung, die Körper, Geist und Seele gleichermassen berücksichtigt. Durch die Cranio Sacral Behandlung kann sich selbst eine schwierige Geburt in ein Erfolgserlebnis wandeln und Mutter und Baby erhalten Freude für ihre kommenden Jahre.

5.) Baby Polarity

* Baby-Polarity nach Urs Honauer www.polarity.ch

Die sanfte Polarity Therapie dient der Gesundheitsvorsorge. Sie kann aber auch Erleichterung verschaffen bei Verspannungen, Schmerzen, Schlafstörungen, Stress, Erschöpfung und Nervosität. Nach Krankheiten oder Operationen kann sie unterstützend wirken und den Heilungsprozess positiv beeinflussen.

Das Ziel der therapeutischen Arbeit besteht darin, Störungen und Energieblockaden im menschlichen Wesen ausfindig zu machen. Sind sie einmal gefunden, bietet Polarity vielfältige Behandlungswege zur Auflösung dieser Blockierungen an. Dabei wird gezielt versucht, die jedem Menschen innewohnende Selbstregulation und damit seine Selbstheilungsmechanismen zu aktivieren und so seine Lebensfreude und Vitalität wieder herzustellen. Die Gesundheitserhaltung ist das wesentliche Anliegen dieses ganzheitlichen Modells, dass das energetische und physische Gleichgewicht im Körper herstellt.

 

6.) Farblichtpunktur

* Farblichtpunktur nach Peter Mandel www.naturheilpraxis-deubel.de

Farben besitzen heilende Wirkung. Viele alte Kulturvölker, wie die Ägypter, Griechen, Römer, Inder und Chinesen nutzten diese Erkenntnis für ihr Gesundheitswesen.


Nach modernen Methoden wird die Farbtherapie heute weltweit von naturheilkundlich orientierten Therapeuten für Mensch und Tier ausgeübt. Es gibt kaum eine sanftere Methode, psychische und physische Beschwerden zu unterstützen. In der heutigen Medizin ist die Wirkung von Farben unbestritten.

Bei der Farblichtpunktur nach Peter Mandel handelt es sich um eine "Akupunktur ohne Nadeln" Mit farbigem Licht werden hier Informationen ganzheitlich an Körper, Seele und Geist gegeben.

Dabei werden das klassische Meridiansystem mit den Akupunkturpunkten, sowie die Reflexzonen zugrundegelegt. Die Schwingung einer Farbe wird mit einem speziellen Farblichtgerät KRISTALL LUX auf den Körper übertragen.

 

 

In der Vorbeugung von Krankheiten oder als Begleittherapie körperlicher und seelisch-geistiger Störungen, zur Schmerzbekämpfung sowie bei der Therapie mit Kindern sind Farben bestens geeignet, da die Wirkung sanft und trotzdem sehr effizient ist.

 

Anwendungsbeispiele:

Rot ist die Farbe des Lebens, der glühenden Sonne und des Feuers. Sie steht für Liebe und Freude, Wut und Zorn. Die sexuelle Triebkraft, der Impuls und die allgemeine Kraft des Menschen werden mit Rot identifiziert.
Unterhalb des Nabels mit rot bestrahlt wirkt stimulierend für Kreislauf und Sexualität. Die Nase mit rot bestrahlt löst Sekretstau.

Grün ist die Farbe der Harmonie und des Ausgleichs. Sie beruhigt in einem wohltuenden, neutralen und positiven Sinn. Grün ist die wichtigste Farbe um auf den Stoffwechsel einzuwirken.
Eine Harmonisierung des Stoffwechsels wird durch grüne Bestrahlung des Nabels bewirkt. Schwellungen bilden sich unter grünem Licht zurück.

Blau ist die Farbe der Ruhe und der Unendlichkeit. Sie beruhigt, entkrampft und senkt den Blutdruck.
Eine Bestrahlung mit blau zwischen den Augenbrauen bewirkt eine innere Ruhe und erleichtert das Einschlafen.

In der Vorbeugung von Krankheiten oder als Begleittherapie körperlicher und seelisch-geistiger Störungen, zur Schmerzbekämpfung sowie bei der Therapie mit Kindern sind Farben bestens geeignet, da die Wirkung sanft und trotzdem sehr effizient ist.

 

Praxis für Körpertherapie und Persönlichkeitsentwicklung .  | _____________________________________Helga Luchs-Drescher +423-233 3232 hluchs@powersurf.li